Daniela Graetz

Menü

Pflanzenheilkunde für die Seele und den Körper

Bachblütentherapie

Unseren geliebten Seelengefährten Gutes tun, sie unterstützen und ihnen helfen bei seelischen und körperlichen Leiden, Problemen, Stress oder kleinen »Macken« und »Zicken«.

Tiere sind einzigartige Individuen mit einer besonderen Persönlichkeit, die auch die Seeleneigenschaften ihrer Besitzer widerspiegeln.

Bei seelischer und körperlicher Disharmonie, hilft die Bachblüten-Therapie mit einer einfachen Diagnose und schnell und sanft wirkenden Naturessenzen, aus besonderen wild wachsenden »Seelenpflanzen«.

Jede der 38 Blüten trägt ihre eigene Essenz und ist für ein diverses seelisches „Störungsbild“ einsetzbar.

So können z.B. Ängste reguliert werden oder das Selbstvertrauen gesteigert werden. Bachblüten können bei Traumata sehr wirkungsvoll sein. Auch für Schocksituationen gibt es eine Bachblütenmischung. (Notfalltropfen oder Notfallglobuli). Die Bachblütentherapie ist eine sehr sanfte Therapieform und kann mit jeder anderen Therapie kombiniert werden, dabei ist es egal ob es sich um schulmedizinische oder naturheilkundliche Behandlungen handelt.

Bevor wir mit den Bachblüten arbeiten, muss eine organische Erkrankung, die ebenfalls zu Gemütsveränderungen oder Verhaltensstörungen führen könnte, ausgeschlosssen sein.

Einsatzgebiete

  • Verhaltensstörungen (Unsauberkeit, übermäßiges Miauen, Overgrooming)
  • Psychischen Störungen (Ängste, Aggressionen)
  • Zur seelischen Unterstützung (Verlust, Umzug, Pension)
  • Begleitend bei organischen Erkrankungen
  • Unterstützend bei Notfällen (Erstversorgung bei Schock oder Unfall)
  • Psychosomatische Erkrankungen (nervöser Magen, Herzrhythmusstörungen)
  • Sterbebegleitung

Phytotherapie

Die Phytotherapie ist die Pflanzenheilkunde. Sie ist  mit dem Schamanimus verwandt und als Teil von diesem  gehört sie ebenfalls  zu der ältesten Behandlungsmethode der Welt. Sie wird überall auf der Erde angewandt, besonders in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist sie ein fester Bestandteil.

Es werden ganze Pflanze oder deren Teile (Blüten, Blätter, Rinde, Wurzel) verwendet. Ihre enthaltenen Stoffe z.B. ätherische Öle, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Mineralstoffe und Vitaminen helfen bei akuten und chronischen Erkrankungen sowie präventiv zur Stärkung des Immunsystems.

Sie können direkt über das Futter gegeben werden sowie als Salbe oder Umschlag verwendet werden.

Wichtig ist allerdings zu wissen das nicht alle Pflanzen von Mensch und Tier gleichermaßen verstoffwechselt werden können. Katzen z.B. vertragen viele ätherische Öle nicht. Hier schauen wir genau, welche Pflanze deinem Tier hilft.

Einsatzgebiete

  • Atemwegserkrankungen
  • Harn- und Nierenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Parasitenbefall / Vorbeugung
tierheilung graser

Gesamtangebot und Preis

Naturheilkundliche Beratung mit Ausarbeitung eines passenden Therapieplanes bei verschiedenen körperlichen oder seelischen Themen und Erkankungen. 

Erstanamnese (Dauer 60  Min.)
60,00 € inkl. Therapieplan/Repertorisierung

Folgeanamnese (Dauer 30 – 60 Min.)
30,00 € pro 30 Minuten – auch per Telefon oder E-Mail

 

Wenn du dir eine  umfassende Begleitung wünschst, gefällt dir vielleicht eines meiner Vorteilspakete, welche ich speziell für dich und dein  Tier zusammengestellt habe. Diese Form von nachhaltiger Begleitung hat sich für meine Klienten als sehr wirkungsvoll erwiesen.

   Vorteilspaket Trauma lösen                            Vorteilspaket Körperliche Erkankungen

Scroll to Top