Daniela Graetz

Menü

Bioresoanz

 

Die Bioresonanz gehört wie die Radionik (feinstoffliche Energien und Wahrnehmung, bei z.B. Menschen bekannt, die mit Rute oder Pendel umgehen können)  zu den Verfahren der Nicht-linearen-System-Diagnostik. Das heisst, dass auf feinstofflicher Ebene getestet wird und eine Vor-Ort -Untersuchung nicht zwingend notwendig ist.

Die Bioresonanz ist ein Verfahren zur Analyse und Balancierung subtiler Energiefelder biologischer Systeme. In der Praxis lassen sich mit Hilfe eines Bioresonanzgerätes Störfelder durch Elektrosmog, Noxen, Toxine, Viren, Bakterien, Parasiten, Allergene sowie Störungen subtiler Energien von Organen feststellen und balancieren. Homöopathische Mittel können ausgetestet, simuliert und verabreicht werden. Sehr oft können während eines Tiergespräches auffallende Leiden und Krankheiten erkannt, balanciert , gelindert, oft sogar heilt werden und am Ende dazu beitragen, daß es allen Betroffenen wieder gut geht. Denn du als Tierhalter, leidest ja auch irgendwie mit, nicht wahr? 

Was mir am Herzen liegt:

 Für mich ist es wichtig, Tiere unterstützen zu können, auch solche, die sich nicht anfassen lassen möchten, die zu gestresst bei Transport sind um zu mir zu kommen oder zu weit weg leben und vor allem Tiere, die evtl. an anderer Stelle keine Hilfe mehr zu erwarten haben.
Meine Arbeit ist immer ganzheitlich. Das bedeutet, dass ein Tier mit z.B. Haut- oder  Feder -oder Fellproblemen auch auf anderen Ebenen profitiert, wie z.B. Organthemen, Gelenkschwierigkeiten oder Herzschwäche.
Ganz besonders profitieren solche Tiere von der Bioresnanz-Therapie, die unter chronischen Erkrankungen leiden. Auch alte und geschwächte Tiere nehmen hier häufig schon so etwas wie eine regelmäßige Dauerbesendung  mit der Radionik in Anspruch. Aber auch zur Prävention und Früherkennung eignet sich die Bioresonanz hervorragend, weil sie die Themen schon auf feinstofflicher Ebene anzeigt, bevor sie im Körper oder Blut erkennbar sind.
Wenn der Tierhalter ratlos ist und resigniert, auch dann lohnt es sich mitunter, die Möglichkeiten der Radionik in die Überlegung für ein weiteres Vorgehen einzubeziehen. Gib dein Tier nicht auf – sprich mich gerne an! Gern tausche ich mich mit deinem Tierheilpraktiker oder Tierarzt aus.


Wie funktioniert die bioenergetische Analyse?

  • Im Rahmen einer Bioresonanzbehandlung werden die gestörten Frequenzen wieder ins Gleichgewicht gebracht. Es findet eine Regulation statt. Die gestörten Schwingungen werden harmonisiert und regen somit die Selbstheilungskräfte an. Dem Körper werden entsprechende Frequenzen in „normaler, gesunder“ Form angeboten. Dadurch werden die Selbstregulations- und Selbstheilungskräfte des Körpers neu angeregt.
  • Die Bioresonanztherapie ist eine sehr sanfte und verträgliche Therapieform, da sie dem Körper lediglich Informationen in einem Frequenzspektrum anbietet, welche aus dem Gleichgewicht sind. Nebenwirkungen sind eher selten, eine Erstverschlimmerung kann möglich sein; ist aber positiv zu bewerten, wie bei anderen alternativen Heilmethoden auch.
  • Mit Hilfe der Bioresnanzanalyse kann dein Tier Unterstützung finden, z.B. unter Verwendung, quantenphysikalischer, Informationsübertragung mit Farbschwingung  oder verschiedene Trägermaterialien,  wie Heilsteine oder homöpathische Mittel,  für zu Hause.  Bei der Bioresonanz wird im feinstofflichen Bereich gearbeitet und Störungen werden viel früher anzeigt, als z.B. beim Labortest. 
  • So können Störungen im Organismus bereits angezeigt werden, die bisher nicht im Blutbild nachweisbar sind und/oder noch keine sichtbare Symptomatik zeigen. So kann sehr frühzeitig gehandelt werden. Deshalb empfehle ich einen 1/2 jährlichen Vorsorge Check up.
  • Selbstverständlich können auch Futtermittel, Medikamente, Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln und Allergien mit Hilfe der Bioresonanz ausgetestet und/oder in Schwingung gebracht werden.
  • Die Bioresonanzanalyse bildet die Grundlage, um eine optimale Therapie für dein  Tier zu erarbeiten.

Muss das Tier dabei anwesend sein oder darf es gemütlich zu Hause bleiben

Dein Tier darf ganz bequem bei dir Zuhause bleiben.  Ich erstelle im ersten Schritt eine energetische Analyse des Tieres,  in der du sehen kannst, welche Bereiche betroffen sind, ob Bakterien, Viren, etc. vorhanden sind und ob oder welche Organe betroffen sind.  Auch die Chakren und Meridiane können getestet werden. Du erhälst Unterlagen, die einem Laborbericht wenig wenig ähneln. Das Ergebnis   wird telefonisch besprochen  und es beginnt die bioenergetische Therapie. Diese besteht daraus, dass für dein Tier „Schwingungen“ gesendet werden, wodurch sich in der Regel Blockaden lösen. Daraufhin können im Körper die Energien wieder frei fließen, und die Selbstheilungskräfte führen zu einem mitunter erstaunlich schnellen Abklingen der Symptome.
Während der Dauer der Therapie stehe ich mit dir als Tierhalter im (meist telefonischen) Kontakt. Die Besendung kann auf Wunsch verlängert werden, du erhält auch eine Information darüber, wie lange sie läuft. 

Wie läuft die bioenergetische  Untersuchung ab? Was wird hier als erstes getan?

  • Ich integriere die Daten und das Foto des Tieres in mein Computerprogramm. Das Tier wird auf der energetischen Ebene aber auch auf der physischen „gescannt“, also  untersucht! Ich suche nach Energien (von Chakras, Meridianen und Organen), die nicht optimal verteilt sind. Die Bioresonanz  arbeitet nur mit  Energien. Und das funktioniert über das Foto.
  • Bedeutet, wenn dein Tier z.B. Probleme einem jweiligen Problem hat,  dass evtl eine Über-oder Unterenergie im in diesem Bereich  zu finden ist. 
  • So kommen wir zu einem Ergebnis der Untersuchung, z.B. „Magenmeridian energetisch unterladen“ oder auch „Darm und Darm-Schleimhaut energetisch überladen“ oder „Energien im Kehlchakra unausgeglichen“.
  • Diese Art von Energieverteilung ermittele ich tatsächlich mit Hilfe  des Computerprogramms 
    (Wenn du so eine Analyse sehen möchtest, schaue dir bitte, die Bilder unten an. Bitte klicke auf die Bilder  für eine vergrößerte Darstellung an.)
  • Wie lange eine radionische Therapie dauert hängt sehr davon ab, mit welcher Erkrankung das Tier bei mir vorgestellt wird. Es gibt Problematiken, bei denen eine einwöchige Besendung ausreicht. Weil ich jedoch oft mit chronischen Erkrankungen zu tun habe, weiß ich aus Erfahrung, dass es auch Tiere gibt, die einige Wochen bis einige Monate Unterstützung benötigen.
  • Meist tritt relativ zügig eine deutliche Besserung im psychischen Bereich ein – auch dann, wenn wir als Tierhalter gar keine Störung entdeckt hatten („Mein Hund guckt wieder viel fröhlicher“ oder „Mein Vogel zwitschert  oder „Der Kater kuscht gar nicht mehr vor der Nachbarskatze“). Mit der Besendung wird das Tier in der Regel ausgeglichener, selbstbewusster und/oder fröhlicher als es bisher war.

Rein körperliche Symptome ziehen dann etwas später nach. 

Wie eigentlich alle Therapieformen ist auch die Radionik kein Allheilmittel. Sie ist jedoch die beste ganzheitliche Analyse und Therapie, um tieferliegende Probleme zu erkennen. Das bedeutet nicht, dass eine schulmedizinische Therapie ausgeschlossen werden kann. Doch die Radionik kann diese hervorragend ergänzen. 
Auch können homöopathische oder andere Mittel, wie Nahrungsergänzungsmittel oder Bachblüten, Medikamente, mit der Bioresonanz ausgetestet und gesendet werden. 

Sobald ich eine Analyse erstellt habe, beginnt nun  die Therapie. Im Allgemeinen sind  einige Unregelmäßigkeiten in der energetischen Versorgung zu beobachten,  die zu Blockaden führen. Diese Energieverteilung zu optimieren ist Aufgabe als der Radionik. Denn sobald die Blockaden gelöst sind, kann das Tier in sein natürliches Gleichgewicht zurückfinden und es können Heilenergien frei fließen. Und dann können auch die Körperstrukturen regenerieren.

Über die Radionik „findet“ der Computer das Schwingungsfeld des Tieres anhand des Fotos, das ins Programm aufgenommen wurde. Die Reichweite dieser „Schwingungen“ ist unbegrenzt.
Die Besendungen zielführend zusammenzustellen um den Tieren zu helfen ist meine eigentliche Arbeit. Es ist während der Therapie immer der regelmäßige Kontakt mit dem Tierhalter erforderlich.

Wie lange eine radionische Therapie dauert hängt sehr vom Thema des Tieres ab. Die Raten können allerdings speziell eingestellt werden, auf Wunsch verlängert werden oder es kann auch manuell harmonisiert werden, wenn dein Tier schnelle Hilfe braucht. 
Überdies hinaus kannst du z.B. eure Beziehung zueinander oder Verhaltensstörungen harmonisieren lassen. 

Behandlungsmöglichkeiten sind z.B.

  • Allergien
  • Futtermittelallergien
  • Wundheilung
  • Schmerzzustände
  • Abwehrschwäche
  • Husten/Erkältungen
  • Lösen von Blockaden
  • psychische Störungen
  • bakterielle Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen innerer Organe
  • Steigerung des Immunsystems
  • Hauterkrankungen/Ekzeme/Juckreiz
  • Begleittherapie zu Tumoroperationen
  • Harmonisierung des Hormonhaushaltes
  • Magen-Darm-Erkrankungen (Durchfall, Erbrechen)
  • Medikamente & Futtermittelunverträglichkeit
  • Ausleitung von Umwelt- und Schwermetallbelastungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lahmheit, Wirbelsäule
  • bei Impfungen: Vor- & Nachbereitung, Ausleitung der Zusatzstoffe
  • Gesamtstabilisierung und Erhöhung der Vitalität bei älteren Tieren
  • Belastungen durch Viren, Bakterien, Pilze, Parasitenbefall & Schwermetalle
  • Ausleiten chem. Substanzen & Gifte
  • Störung des Säure-Basen-Haushaltes

Die Besprechung erfolgt mit dem Tierbesitzer und dem Patienten telefonisch, per zoom, Whats App oder auch gerne vor Ort oder im Stall.

Urteil zur Allergiebehandlung mit der Bioresonanz!!

Urteil vom 14. Mai 2009 vom Oberlandesgericht in München. Das Oberlandesgericht in München hat festgestellt, das folgende Tatsachenbehauptung korrekt ist: „Allergien können mit der Bioresonanztherapie sowohl schmerzfrei getestet als auch nebenwirkungsfrei behandelt werden. 

Aktenzeichen: OLG München, 6 U 2187/06

Wichtiger Hinweis:

Die Bioresonanz-3000-Analyse ist ein Konzept der Alternativ-Medizin und wissenschaftlich nicht anerkannt. Sie ersetzt nicht die schulmedizinische Abklärung durch den Tierarzt.

 
 

Die Kosten für eine Haaranalyse belaufen sich auf EUR 159,- inkl. MwSt. und inklusive Austestung, sowie einer 3-monatigen Besendung durch ein professionelles Radionikgerät. Sollten Sie Interesse an einer Haaranalyse für Ihr Tier oder auch für sich selbst haben, so setzen Sie sich bitte gerne mit mir in Verbindung.

Bioenergetische Erstanalyse – Fallaufnahme mit Tierkommunikation, per Telefon, Skype oder Zoomes

Analyse des bioenergetischen und funktionalen Organzustands bis auf Zellebene. Messung von am Prozess beteiligten Belastungen mit Toxinen, Mikroorganismen und Helminthen, Lebensmitteln (bei Hunden ggfs.am Tier selbst möglich, ansonsten über Haare des Tieres)

                                   150  EUR

 

Bioenergetische  Nachkontrolle

Ermittlung und Zusammenstellung des passenden Resonanzmittels zur weiteren oralen Gabe (zzgl. EUR 5,00 + Porto)

  • Mitteilung der Ergebnisse an den Tierhalter per E-Mail oder telefonisch.
  • Protokoll der Auswertung mit den wichtigsten Parametern, wenn gewünscht 

                                  45 EUR

 
 

Bioenergetische Verlaufsanalyse –

  • Voraussetzung: Dein Tier hat von mir bereits eine Erstanalyse bekommen
  • zum allgemeinen Gesundheitscheck (1 bis 2 mal im Jahr)
  • wenn neue Beschwerden aufgetreten sind und dein Tier sich nicht in einer aktuell laufenden Behandlung bei mir befindet.

                                   80  EUR

 

Radioniksche Analyse des feinstofflichen Körpers

  • Messung des bioenergetischen Zustands von Chakren, Meridianen 
  • Zuzüglich: Energetische Reinigung und radionische Harmonisierung mittels täglicher (Mo-Fr)
  •  
  • 1 Woche: EUR 25,00
  • 4 Wochen: EUR 70,00(inkl. 2 Energiebalancen pro Monat)
  • 12 Wochen: EUR 150,00(inkl. 2 Energiebalancen pro Monat, hierbei entfallen die EUR 40,00 für die Messung)

                                  45 EUR

 
 
Scroll to Top